Aktuelles

RSS-Newsfeed
VORSCHAU
ERSTES HEIMSPIEL GEGEN DEN FSV OHRATAL

(18.08.21 07:23 Uhr) Nun geht es auch daheim endlich los. Der Rasen im Kessel ist perfekt hergerichtet für das erste Heimspiel seit Oktober letzten Jahres. Um 15.00 Uhr pfeift Max Storch aus Trusetal die Partie gegen den FSV 06 Ohratal an. Während unser Team in Schleiz eine empfindliche Niederlage kassierte, konnten die Gäste in der Nachspielzeit gegen Schott Jena wenigstens noch eine Punkt retten. Beide morgigen Konkurrenten mussten dabei über ein jeweils längere Spielzeit in Unterzahl agieren, beide erlitten Platzverweise. So werden Moritz Michel hier und Stephan Kubirske da morgen gesperrt sein. Nach Lage der Dinge werden ansonsten beide Trainer auf ihre stärkste Formation setzen können. Hoffen wir, dass unser Team das Spiel in Schleiz gut verdaut hat und morgen den ersten Erfolg der neuen Saison erspielen kann.


Wir trauern um Jürgen Eckstein

(03.08.21 20:10 Uhr) Am vergangenen Donnerstag ist unser Vereinsmitglied Jürgen Eckstein im Alter von nur 62 Jahren nach langer Krankheit gestorben. Jürgen war über viele Jahre hinweg Mitglied unserer Abteilungsleitung Fußball und zuletzt aktives Mitglied unserer Wanderabteilung. Als profunder Kenner der Sportszene war uns Jürgen über Jahrzehnte verbunden. Über unzählige Heimspiele hat er in sachkundigen Spielberichten den Fußball in unserem Verein nicht nur begleitet, sondern auch gefördert. Legendär waren seine detailbesessenen Rückblicke auf die jeweiligen Spieljahre. Jürgen wird nicht nur uns sehr fehlen. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Bettina sowie seinen Kindern.

Wie werden Jürgen beim ersten Heimspiel dieser Saison in besonderer Weise ehren und die 90 Minuten gegen den FSV Ohratal am 21. August mit Trauerflor bestreiten.


SG 1. FC Sonneberg 04 - FSV 06 Ohratal 2:1 (0:0)
Drei Punkte - viel mehr nicht!

(23.08.21 07:05 Uhr) Die ersten drei Punkte in der neuen Thüringenliga-Saison sind eingefahren. Allerdings war da noch viel Sand im Getriebe. Der Gast aus Ohrdruf erwies sich als starker Gegner, der eine Reihen von Torgelegenheiten nicht zu nutzen wusste. Andrè Gottschalk und Christopher Hopf sorgten mit einem Doppelschlag in der 68. und 72. Minute für eine aber nicht beruhigende Führung. Doch den Gästen gelang in der Nachspielzeit nur noch der Anschlusstreffer. Gegen Weimar am kommenden Sonntag ist eine Steigerung unbedingt erforderlich.